Port Macquarie, Byron Bay und Nimbin

Oktober 9, 2008 at 9:50 am 4 Kommentare

Mir geht es immernoch gut (nur um das mal gesagt zu haben, weil ich den letzten Tag im Funkloch war)!

Los gehts wie immer von vorn: Montag war Ankunft in Port Macquarie zusammen mit einer Hollaenderin, die ich im Bus von Sydney kennen gelernt und heute zufaellig in Nimbin (dazu spaeter mehr) wieder getroffen habe. Nachdem wir in die Hostels eingecheckt haben, sind wir zum Koala Hospital gelaufen und ja, da werden kranke Koalas behandelt. Das war ganz traurig! Da war eine Koala-Dame, die war schon ganz alt und hatte es mit der Huefte. Und ein blindes Koala! Und ein fast verbranntes. Naja, auf dem Weg kam uns auch gleich eins entgegen gehoppelt (die rennen wie Hasen), wahrscheinlich ausgebuechst. Fotos kommen. Sonst verlief der Montag relativ ruhig, Pizza gegessen, Film geschaut.

Dienstag dann an den Strand dort, Delfine beim Fische fangen beobachtet (aber kein brauchbares Foto bekommen, meine Kamera ist einfach zu langsam). Dann nachmittags Abfahrt nach Byron Bay, den ganzen schoenen Tag im Bus verbracht. Abends gegen 21 Uhr dort angekommen, mit zwei Kumpels aus Sydney wiedergetroffen und was Trinken gegangen. Nichts grosses …

Mittwoch, also gestern, sind wir mit dem Bus auf nach Nimbin (meinen grossen Rucksack hab ich im Hostel in Byron Bay gelassen). Nimbin ist eine Hippie-Stadt, alles bunt und smoove, richtig relaxt. Eine Nacht sind wir dann dort geblieben und die Landschaft ist einfach traumhaft. Anderthalb Stunden von Byron Bay ins Landesinnere, ganz viele Berge, alles gruen und einfach schoen. „Laubwaelder“ wechseln sich ab mit Palmen. Unser Hostel war auch irgendwie am Ende der Welt, aber so was von schoen. Mit Pool zwischen Palmen und alles im Regenwald-Stil gehalten, echt traumhaft (Fotos kommen). Ja, viel haben wir dort auch nicht gemacht, ist halt zum chillen gedacht. Lecker Dinner gekocht, Film geschaut und den Ausblick genossen.

Heute ging es fuer mich dann zurueck nach Byron Bay, die Jungs bleiben noch einen Tag laenger. Aber vorher habe ich mir noch echte Hippie-Klamotten gekauft ;o) Nee, aber einfach ein langes luftiges Oberteil und eine lange luftige Hose. Abends ist es zwar warm, so dass man kurzaermelig rumlaufen koennte, aber Muecken gibt es auch hier. Dafuer sind die Klamotten wie gemacht. Und sind mal in einem ganz anderen Stil. Ansonsten ist alles fein, morgen werde ich mal was fuer meine Koerperbraeune machen – will heissen, mich an unseren weissen Traumstrand legen, der ganze 30 sec vom Hostel entfernt ist. Der Wahnsinn! Und wirklich traumhaft. Aber das ist ja erst der Anfang, das wird ja jetzt immer besser!

Nun gut, ach ich vergass zu erwaehnen, dass ich neben Koalas und Delfinen auch mein erstes Kaenguruh gesehen habe. Tot im Strassengraben. Ok, das ist nicht lustig, war aber trotzdem mein erstes ;o)

Mal schauen wie lang das Internet zum Fotos hochladen reicht …

Advertisements

Entry filed under: Eastcoast. Tags: , , , , , , , , , .

So schnell koennen sich Plaene aendern! Vom Regen verfolgt …

4 Kommentare Add your own

  • 1. Volker Klaus  |  Oktober 9, 2008 um 12:20 pm

    Hallo Stups,
    du hast ja bei deiner East-Side-Tour schon mächtig viel erlebt
    (was du dir nach deiner Jobberei auch wirklich verdient hast). Die Bilder vermitteln einen Eindruck und machen Vorfreude auf Januar 2009.
    Die Koalas sind ja echt drollig.
    Bei deinem Wetter kann man von Europa aus schon neidisch werden; blauer Himmel mit Strand sowie Pool ist hier gerade nicht. Wie sind denn so die Wassertemperaturen im Meer ?
    Hoffentlich triffst du bald mal ein lebendiges Känguruh.
    Gute Weitereise und schöne Erlebnisse.
    Hab dich lieb dein Papsi
    P.S. Womby Wombat kommt noch immer gerne mit auf Arbeit

    Antwort
  • 2. Carola Klaus  |  Oktober 9, 2008 um 9:48 pm

    Ja, ich glaub,es ist wirklich traumhaft, was du da gerade tust!!! Die Fotos sind schön und deine Gefühle hast du wirklich wieder sehr beeindruckend wiedergegeben. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und freuen uns mit dir mit!
    Deine Mamsi – hdl

    Antwort
  • 3. Katrin Klaus  |  Oktober 11, 2008 um 5:46 am

    Ja, dummerweise war es die ersten Tage – genau genommen 2! – auch sehr schoen, doch seit gestern sind die Wolken angekommen (ich glaube die verfolgen mich von Sydney) und bereiteten meiner Hochstimmung ein jaehes Ende. Heute regnet es den ganzen Tag und ich komme zu nichts. Dazu aber mehr in meinem neuen Beitrag ;o)

    Antwort
  • 4. Birgit Herrmann  |  Oktober 21, 2008 um 8:53 pm

    Einfach toll! Genieße deine wohlverdienten und hart erarbeiteten Erholung. Und wenn auch das Wetter nicht immer mitspielt – denk daran, es gibt kein shlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung und somit auch keine trüben Gedanken.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Oktober 2008
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

%d Bloggern gefällt das: