Archive for März, 2009

Hobart Pictures!

Puh, noch diese Woche, dann ist es erstmal geschafft. Es gibt hier kaum Neuigkeiten, weil ich meine Zeit momentan nur in der Buecherei verbringe. Essays, Essays und mehr Essays. Letzten Freitag hatten wir endlich unsere Einweihungsfeier, was eine schoene Abwechslung darstellte.

Anyway, bis Freitag ist das letzte Essay, naechste Woche wird smooth und naechsten Mittwoch geht es schon nach Samoa! Juhuu! Vorbei aber noch ein paar Fotos von Tasmanien und Hobart, sowie unserem Roadtrip:

Advertisements

März 31, 2009 at 10:16 am 1 Kommentar

Ilfracombe and the Wellshot Hotel

Gestern kam ja schon eine grosse Ladung an Fotos und heute gibt es die naechste: Die Fotos, die im Outback von Queensland, 10 Stunden westlich von der Kueste entstanden sind:

März 27, 2009 at 12:57 am Hinterlasse einen Kommentar

Die lang ersehnten Fotos …

Fangen wir doch heute mal mit den 2 1/2 Wochen an, in denen Mutti und Vati mich besuchten. Das sind ja schliesslich Fotos, die noch keiner zu Hause gesehen hat.

März 26, 2009 at 6:00 am 1 Kommentar

Und es geht so seinen Gang …

Entschuldigung an alle, ich hab ja wirklich schon ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich so ewig nichts mehr von mir hoeren lassen habe. Das liegt aber nur daran, dass ich damit warten wollte, bis wir Internet haben! Und wer jetzt eins und eins zusammen zaehlen kann, kann sich denken, dass das naemlich nicht der Fall ist. Ach und ich weiss auch eigentlich nicht so genau warum und wieso und weshalb. Deshalb geh ich immer in der Bibliothek ins Internet, was ich dann aber mehr zum Studieren nutze und Fotos will ich hier auch nicht unbedingt hochladen, weil wir nur einen begrenzten Speicherplatz fuer Up- und Download zur Verfuegung haben. Und eigentlich sollte ich auch gerade eins meiner Essays fuer die Uni schreiben, aber ein kleiner Beitrag hier und dann gehts los.

Ja, apropos Internet und zu Hause und so: Ich hatte ja noch gar nicht geschrieben, wo ich wohne. Also meine neue Adresse ist erstmal:

Katrin Klaus

200 Churchill Ave

7005 Sandy Bay

Tasmania, Australia (wer haett’s gedacht)

Ja und wir haben hier ein schoenes grosses Haus fuenf Minuten Fussmarsch von der Uni entfernt ganz fuer uns allein. Also uns meint einen Amerikaner, eine Canaderin, einen Finnen, einen Schweden, eine Slowenin, zwei Malayen und mich. Also ein schoenes internationales Haus und wir sind alle neu eingezogen. Das Haus wurde komplett renoviert und jetzt neu vermietet. Und ausser dass, wenn man der letzte in der Dusche is, das warme Wasser alle ist und die Waende etwas duenn sind (wird kalt im Winter), ist es wunderschoen. Zwei Kamine, grosses Wohnzimmer (mit TV und Couch), vollstaendige Kueche, Waschmaschine, Trockner und ein grosser Garten perfekt fuer BBQ’s (wenn es denn waermer waere). Nein, wir fuehlen uns schon alle sehr wohl und bis jetzt klappt auch noch alles. Wir kochen mindestens ein, zweimal die Woche fuer alle und dadurch kommt man auch an gutes Essen.

Die Uni laeuft auch – irgendwie. Ist schon ganz schoen stressig, dabei sind wir erst in Woche vier. Aber wir muessen halt viele Essays schreiben und dafuer ist das Gewicht der Klausuren am Ende nicht so gross.

Ich versuche regelmaessig ins Fitnessstudio zu gehen (versuche viermal die Woche, aber meistens wird es nur zweimal, weil ich es zeitlich nicht schaffe) und wollte ja eigentlich auch nebenbei arbeiten. Aber momentan fehlt mir echt die Zeit auch nur fuer einen Job zu suchen. Ganz schoen doof, aber Uni ist wichtiger. Und bis jetzt geht es noch mit dem Geld.

Die Wochenenden sind immer fleissig mit Parties ausgebucht, weil alle ja neu eingezogen sind und die internationalen Studenten eine ganz schoen grosse Gemeinde sind. So hatten wir noch nicht einmal unsere Einzugsfeier. Das Wochenende vor inzwischen schon zwei Wochen hatten wir ein Auto gemietet und sind ein bisschen durch Tassi geduest. Hatten Montag frei, da Feiertag war und sind so Freitag Abend von Hobart nach Swansea gefahren (an der Ostkueste) und haben den Abend am Strand mit Gitarre und Bier ausklingen lassen. Samstag ging es dann zum Wineglass Bay (sehr beruehmt und traumhaft schoen) oder zumindest zum Parkplatz. Der Bay war dann nochmal eine dreistuendige Wanderung, bei der es zuerst auf den Berg raufging, dort hatte man einen einzigartigen Aussichtspunkt und dann auf der anderen Seite wieder runter. Am Strand leisteten und die Wallabys Gesellschaft und Tassi hat tatsaechlich auch tuerkisblaues Wasser. Dummerweise hatte ich meinen Bikini vergessen und konnte nicht herausfinden, wie kalt es war. Nach einem Mittagsstopp in Bischino ging es weiter nach St. Helens, wo wir die naechste Nacht verbracht hatten. Diesmal leistete uns ein Franzose aus Paris Gesellschaft. (An Basti: Ich hoffe ja immer, dass ich mal jemanden aus Lyon treffen wuerde, damit ich ihm von meinem besten Freund dort erzaehlen koennte, aber bisher kam das noch nicht vor) Sonntag fuhren wir dann zum Bay of Fires (soll zu den 10 besten Straenden der Welt zaehlen), der auch wunderschoen war und nun ausgestattet mit neu gekauftem Bikini bin ich doch fast ins Wasser gegangen. Aber es war 10 Uhr morgens, eisiger Wind und wirklich kalt. Naja, mit den Beinen bin ich ein bisschen im Wasser rumgesprungen. Glasklar! Damit verabschiedeten wir uns vom Strand und machten uns auf zum Landesinneren zu zwei Wasserfaellen, dessen Namen ich vergessen hab. Der eine war Ralph’s Falls. Genau, Ralph’s Falls mit Norm’s Lookout. Die muessen wohl Freunde gewesen sein. Wie auch immer, es war eine schoene Abwechslung durch dichten Dschungel zu laufen. Dann ging es nach Launceston, wo wir in einem Irish Pub genaechtigt haben. In dem war natuerlich die Hoelle los mit fuenf Banfs, weil am naechsten Tag ja Feiertag war. Also haben wir das noch mitgenommen und sind dann Montag nach ausgiebigem Fruehstueck zurueck gefahren.

Und jetzt hab ich euch erstmal ein bisschen auf den neuesten Stand gebracht und muss nun wirklich mein Essay schreiben. Ach ja, Ostern flieg ich nach Samoa ;o) Und Fotos folgen auch irgendwann .. (von Hobart und Tassi)

Blick ueber Wineglass Bay

Blick ueber Wineglass Bay

 

Bay of Fires (die Stelle haben wir leider nicht gefunden, weil der riesig ist)

Bay of Fires (die Stelle haben wir leider nicht gefunden, weil der riesig ist)

März 18, 2009 at 5:25 am 3 Kommentare

hobart …

März 2, 2009 at 7:16 am 6 Kommentare


März 2009
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031