Ich bin in Singapore!

Juni 30, 2009 at 4:43 am 3 Kommentare

Ui, gosh. Was fuer ein Trip gestern. Aber gehen wir doch mal der Reihenfolge nach: Letzten Donnerstag bin ich von Hobart nach Sydney gestartet, nach ein paar letzten wunderschoenen Tagen mit den restlichen internationalen Studenten (wir waren ua fischen incl Klettertour auf eigene Faust). Fuer Sydney stand dann meistens Shopping auf dem Programm, muss ja ein paar Souveniers zusammen kriegen. In Sydney war ich ja auch nicht alleine, so dass es nicht allzu schwer fiel, mich daran zu gewoehnen nicht mehr in Hobart zu sein. Mateja, Marlies und Gerda haben mich da tatkraeftig unterstuetzt. Und Donnerstag habe ich sogar noch was Neues in Sydney kennen gelernt: Wir waren im Observatorium und es war total grossartig. Das erste Mal, dass ich durch ein Teleskop geschaut hab. Anyway, Freitag stand Paddys Market auf dem Plan, gefolgt von mehr Shoppen und einem abendlichen Ausflug in einen Designerclub. Samstag waren wir im National Museum of Contemporary Art (sehr interessant) und danach bei Max Brenner (Chocolate-Restaurant). Sonntag bin ich mit Mateja zum Bondi  Beach (Marlies ist Sonntag heimgeflogen) und Montag frueh ging es ja dann auch bei mir los.

Nachdem Mateja (!) eine SMS von meiner Airline bekommen hatte (ich hatte ihre Nummer angegeben, weil meine nicht funktionieren wollte), haben die mir gesagt, dass mein Flug von Penang nach Bangkok gecancelt wurde und die mich in einen Flieger 6 Stunden spaeter gestopft haben. Damit haette ich dann aber in Bangkok den Flieger nach Chiang Mai verpasst, der am gleichen Tag gehen sollte. Naja, ewigem Rumtelefonieren hab ich irgendwie alles hinbekommen und der Flug nach Chiang Mai wurde auch nach hinten verlegt. Sonntag Abend wollte ich dann schon mal online einchecken fuer den Flug nach Bangkok und lese doch erstmal, dass der Flieger nicht wie in meinem Ticket 07:55am, sondern erst 10am gehen sollte. Danke fuers Bescheid sagen! Naja, ich hab dann einfach mal dem Internet vertraut und bin erst um 10 hin. Ging auch alles gut, nur wurde es dann in Bangkok knapp mit meinem Flug nach Singapore (da ich dann auf einmal nur noch 1 1/2 Stunden Zeit hatte). Der Flug nach Bangkok war auf jeden Fall total grossartig, Thai Airways ist echt cool, ich konnte mich gar nicht entscheiden, welchen Film ich zuerst gucken sollte. Dadurch habe ich auch gar nicht geschlafen, sondern nur Filme geguckt. Das Essen war auch gut. Naja und wie es so kommen sollte, komme ich in Bangkok an und mein Flieger nach Singapore hat nochmal eine Stunde Verspaetung. Also im Endeffekt habe ich wieder am Flughafen rumgesessen und gewartet. Aber besser so, als Flieger knapp verpassen (damit muesstet ihr euch ja auskennen, Mutti und Vati) .. Und irgendwann bin ich dann auch mal in Sinapore gelandet und dann musste ich noch eine Stunde auf den Shuttle-Bus warten (Taxi ist zu teuer und U-Bahn fuhr nicht mehr). Im Endeffekt kam ich um 1 Uhr morgens im Hostel an, hab total gut geschlafen, update jetzt hier gerade und in einer Viertelstunde treff ich mich mit Caroline aus Switzerland, die auch an der UTAS studiert hat. Und dann gucke ich mal, was hier so abgeht ..

Advertisements

Entry filed under: Singapore.

Die letzten Wochen in Australien. Morgen heisst es schon: Bye, bye Malaysia!

3 Kommentare Add your own

  • 1. Katrin Klaus  |  Juni 30, 2009 um 4:45 am

    PS: Wusstet ihr, dass die in Singapore – wie in Australien – auch auf der linken Seite fahren?! Warum denn das? War das auch mal englische Kolonie (ist ja Schwachsinn) ..

    Antwort
  • 2. Carola Klaus  |  Juni 30, 2009 um 5:21 pm

    Na, das klingt ja alles sehr gut!!!! Freuen uns für dich und über dich wie du das alles wieder so hinkriegst…. Nee, das wussten wir auch nicht mit der Linksfahrerei. Sieht Singapore auch insgesamt so gut aus wie von oben – beim Anflug? Bitte fotografiere ganz viel, denn so schnell kommen wir auch dort nicht wieder hin! Denken alle 3 ganz lieb und sind in Gedanken bei dir!
    Papsi, Mamsi und Mauz

    Antwort
  • 3. Birgit HErrmann  |  Juli 1, 2009 um 5:27 pm

    Hallo Katrin,
    nachdem die ersten Zeilen auf die eine Seite der Welt gingen, zu Torsten nach Nicaragua, sollen nun schnell auch noch ein paar an dich gehen. Ich gratuliere dir, dass alles so gut geklappt hat und du diesmal nicht die Erfahrung des verpassten Fliegers machen musstest. Ich hoffe, das Wetter ist mit dir hold und du kannst deine letzten Wochen, fast ja nur noch Tage, genießen. Nach deiner intensiven Studienzeit wünsche ich dir nun erholsame Tage, wobei ja auch diese so irgendwie mit studieren zu haben.
    Also viel Spaß wünscht dir Birgit

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Juni 2009
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

%d Bloggern gefällt das: