Posts tagged ‘Meerwasser’

3440 km! Finish! Ziel! Cairns!

Nach genau vier Wochen (wer haette gedacht, dass ich so auf die Zeit achte), bin ich an meinem Ziel angekommen: Cairns. Und ich muss sagen; mir gefaellt es hier. (das, was ich bisher gesehen habe) Es steht auch ein straffer Zeitplan auf dem Programm (deshalb heute keine Fotos, sondern erst morgen):

Morgen geht es um 6.30 Uhr raus, dann aufs Boot (mal wieder) und ab ins Great Barrier Reef (mal wieder). Dort werden dann zwei Stopps gemacht, am ersten zum Tauchen, am zweiten zum Schorcheln. Prima. Danach werde ich schoen muede sein. Am Mittwoch geht es aehnlich zeitig raus und dann nach Kurunda, so ein kleines Doerchen mit im Regenwald mit viel Maerkten und so was. Da kommt man mit einer Eisenbahn hin und zurueck geht es mit der Seilbahn (laesst vermuten, dass es auf einem Berg liegt). Naja, irgendwie so. Donnerstag will ich mir eventuell ein Auto mieten und in die Pampa fahren um einen Job in einem Countrypub zu bekommen. Vielleicht hat sich das aber auch schon erledigt, das entscheidet sich morgen. Mit ganz viel Glueck habe ich einen Job drei Stunden noerdlich von Cairns, wo wirklich gar nichts geht. Aber nicht allzu viele Hoffnungen machen, weil die erst drei Neue eingestellt haben. Die rufen mich morgen zurueck und dann heisst es Champus oder Wasser (oder so aehnlich).

Das Wochenende auf Magnetic Island war super. So was von direkt am Meer gelegen – das Hostel. Samstag nach Ankunft war nicht mehr viel los, wird ja hier immer so zeitig dunkel. Sonntag hab ich mir dann vormittags mit zwei Maedels Scooter geliehen und sind ueber die Insel gebraust. Dummerweise war man ziemlich schnell am anderen Ende angelangt, weil nur ca 1/3 der Insel befahren werden kann, der Rest ist irgendwie Natuerschutzgebiet ohne Strassen. Also sind wir hin und her und hin und her gefahren (hat aber trotzdem Spass gemacht), bis ich dann um 3 Uhr nachmittags zur Pferderanch gegangen bin. Jaa! Pferdchen!! Naja, ich durfte Bonnie reiten, die (ein bisschen wie ich) immer Appetit hat und manchmal ein bisschen langsam. Dann muss man sie nur ordentlich treten und dann klappt das schon (wie bei mir). Naja, auf jeden Fall ging es dann ueber Stock und Stein und hoch und runter und Busch und Sand und was weiss ich. Nicht nur so mit langsam und so, sondern auch Trab und Galopp. Jaha! Und nachdem man sich an dem Rhytmus des Pferdes angepasst hatte, fuehlte man sich auch nicht mehr wie auf nicht mehr aufhoeren wollenden, voellig ausser Kontrolle geratenen Trampolin. Prima war das. Dann ging es am Strand entlang (wie im Film), bis wir gestoppt haben, die Sattel der Pferde runtergenommen und uns Badesachen angezogen haben. Auf dem nackten Ruecken der Pferde ging es dann ins Meer. Juhhuu!! Wir sind gemeinsam mit den Pferden baden gegangen. Das war ja so toll! Dann sind wir im Wasser stehen geblieben und haben so kleine Kunststuecke probiert, wie im Sitzen einmal komplett umdrehen auf dem Ruecken (was wirklich alles nicht einfach war, weil der Pferderuecken nass war und meine Fuesschen auch und da musste man erstmal Halt finden). Dann sind wir schliesslich auf dem Ruecken aufgestanden, zurueck zum Po marschiert und ins Wasser gesprungen. Geil! Also eigentlich hat sich das nur noch ein anderer Typ getraut und dessen Pferd ist, nachdem er ins Wasser gehuepft ist, erstmal abgehauen. Das war vielleicht ein bisschen doof ;o) Die haben es aber wieder eingefangen. Danach ging es mit dem Scooter zurueck zum Hostel und wie gesagt heute nach Cairns.

So und Fotos kommen morgen, weil ich heute noch telefonieren will ;o)

Advertisements

November 3, 2008 at 3:55 pm 2 Kommentare

Einen großen Koffer …

… brauch ich noch extra. WEIL: Mir gerade die erste Liste auf den Weg gegeben wurde. Will heißen, es gibt so einige Unbekannte, denen ich was mitbringen soll. Also kommt hier die Liste (man sollte allerdings bedenken, dass das die Liste EINER Persoon ist … tztzt … dazu sage ich mal nichts):

  • 1 x Stein (sowohl aus Bangkok als auch aus Australien)
  • 1 x Koala
  • 1 x Aborigini (was die Person auch immer damit will)
  • 1 x Didgeridoo (schnall ich mir auf meinen Rucksack)
  • 1 x Surfer (längere, wuschelige Haare, typischerweise blond)
  • 1 x Flasche Meerwasser (gemischt von der Wasseroberfäche bis in die Tiefe)
  • 1 x abgebrochene Koralle (darf ich mich nicht erwischen lassen)
  • 1 x rote Erde vom Ayers Rock
  • 1 x Kängaruh-Baby mit Fell und offenen Augen (alles andere wäre auch eklig)

So und jetzt noch mal zur Erinnerung: Die Liste stammt von einer (!) Person. Ich muss jetzt auch gar nicht sagen von wem, denn die Person wird bestimmt ein Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen ;o)

Juni 5, 2008 at 9:19 pm 1 Kommentar


November 2017
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930